Im Notfall

Solltest es vorkommen eine Spritze benutzt zu haben, die zuvor wahrscheinlich schon ein HIV-Positiver benutzt hat, gibt es die Möglichkeit einer HIV- Postexpostionsprophylaxe (PEP oder HIV – PEP) um das Risiko einer Übertragung von HIV zu verhindern.

Bei anderen schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen durch Drogenkonsum gilt: Eingreifen kann Leben retten. Wenn sich jemand in Lebensgefahr befindet oder bewusstlos ist, sollte man umgehend den Notruf (112) anrufen.